Fanpost

Portrait

Es gibt arme Seelen, welche mich umschwärmten als es gut lief, viele falsche Freunde, keine echten Interessen an meiner Arbeit.
Hier ein Beispiel einer unrühmlichen Geschichte eines Fans, der zur ‚Persona non grata‘ wurde.

So nicht Herr Poe vom ‚Fotonstudio Hanau‘:

Fanpost

'Klartext: Wenn Du nicht möchtest, dass alle Modelle von der Sache erfahren und fürchten müssen Deinen Romanzen ausgesetzt zu sein, Du vermeiden möchtest dass Dein guter Ruf durch so etwas bei anderen Künstlern und Fotografen geschmälert wird, dann würde ich es gerne vermeiden Gefallen einzufordern zu müssen um dafür zu sorgen, dass „das Problem“ im eigentlichen Sinne bei Dir an der Haustür klopft.' Ausschnitt vom Brief von B. Poe, Fotonstudio, Hanau vom 7.11.2017

Werter Herr Poe,
ich anerkenne ihre gute Absicht im Streit mit einem Model schlichten zu wollen.
Nur, wie wollen sie helfen, wenn sie mit solchen Sätzen mich bedrohen und mir eine erfundene Sachlage vorwerfen? Sie waren doch ein Fan, denn auf der Modelkartei haben Sie hunderte meiner Arbeiten ‘geliked’, und viele Kommentare hinterlassen. Bis sie mich schliesslich mit dummen Kommentaren eindeckten ,und mich schwer beleidigten.
Warum lassen sie sich so hinreissen? Was war geschehen?
Sie waren mir unbekannt.
Ihre Einmischung in eine Sache die sie nichts angeht, hat für mich verunmöglicht mit Modelfotografie weiterzumachen.
Da sie offenbar mich nicht nur bedroht haben, sondern aktiv meine gute Reputation mit ihren Lügen zerstörten, das erkenne ich aus diversen Reaktionen, ehemaliger Kunden. Der finanzielle Schaden ist enorm, die Freude am Shooten und Fotografieren haben sie mir mit ihrer Lüge zerstört.
Ja ich weiss, Profis machen das so. Das sie den 40 Jahre andauernden Traum eines Künstlers zerstört haben, kümmert sie wohl kaum. Mit dieser Schande müssen sie leben!

Dass das Model die Sache nicht selber lösen konnte, verstehe ich nicht.
Professionalität sieht anders aus.
Dass sie offenbar mit der betroffenen Person liiert waren, konnte ich nicht wissen, denn meine Konversation mit unzähligen Fans damals , war umfassend…….Ich danke ihnen, denn von den ‘richtigen‘Feinden, habe ich bisher am meisten im Leben gelernt!
‚Falsche Freunde‘ sind mir zuwider!

Hochachtungslos!
PiKey Anfang 2021

PS: Auf Grund Ihres Briefes habe ich den TfP-Vertrag mit dem Model gekündigt.
https://pikeysartplace.art/2020/07/18/die-kuendigung/
Sie haben für viele Models die Möglichkeit genommen, mit PK-Project zu arbeiten, nicht zu schweigen von den vielen Workshopbesuchern und Fotointeressierten.

PK-Project gibt es nicht mehr. Die Firma ist aufgelöst. Alle Webauftritte sind gelöscht: Modelkartei, SternView, diverse Fotoplattformen und die eigene Website.
Das umfassende Netzwerk habe ich aufgelöst, da niemand auch nur Fragen hatte, was denn los gewesen sei.
Nach 40 Jahren Arbeit mit Fotografie , ist das doch sehr bescheiden, was am Ende herausschaute…..
Diebstahl, Lüge, Hohn, Spott und Schadenfreude.

I am gone!

Veröffentlicht von pikeysartplace

'Es gibt zwei Arten des Schönen: In der einen liegt Anmut, in der anderen liegt Würde.' Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.) 'Music is my life! Painting is my work! Art-Photography is my passion!' PiKey 'Ambitionen in der Kunstszene, habe ich keine, ich mache Kunst, das reicht!' PiKey 'Ich arbeite viel!' PiKey

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: