Bildbesprechung 07

Bild: ‚Akt‘ mit Kohle gezeichnet.

nude
charcoal pencils 1982

Neben den surrealen Zeichnungen der 80-iger Jahre zeichnete ich viele Akte und Portraits in jener Zeit. Aus diesen entstanden auch einige Ölbilder. Besucher und Besucherinnen waren meist bereit mir Model zu stehen oder zu sitzen , um eine kurze Session durchzuführen. Für Akte war meist die aktuelle ‚Freundin‘ zuständig….Übung macht den Meister, das ist so, aber es braucht auch noch etwas, das nicht zu lernen ist. Nämlich der Blick hinter die ‚Kulisse‘. Ich zeichne Menschen so wie ich sie sehe.

Die Aktskizze hier entstand in meinem Atelier im Tessin. Das Leben war im kreativen Fluss, und mir schien, dass nichts mich mehr aufhalten könne……

‚Akt ohne Kopf‘, allein der Titel könnte schon diverse Diskussionen auslösen, über mein Frauenbild, oder über die Darstellung als solche…..Wie schon öfter erwähnt, mache ich die ‚Kunst‘. Darüber reden, das können die Kritiker oder Kritikerinnen.

Die Serie mit dem ‚Model‘ war schon ausverkauft, bevor ich sie ausstellen konnte, da ich einen privaten Sammler hatte, der regelmässig mein Atelier besuchte und die Akte kaufte. Ich fühlte mich als junger ‚Künstler natürlich geschmeichelt und verkaufte die Serie viel zu billig. Immerhin waren alle Beteiligten zufrieden.

Später verlagerte sich die Arbeit mit unbekleideten Menschen in die Fotografie. Zuerst mit analoger Technik in schwarz/weiss, mit eigenem Fotolabor. Später mit digitaler Technik.

Allmählich wuchsen meine ‚Meriten‘, aber mir war immer klar, dass in einer schnelllebigen Zeit, gerade in der digitalen Welt, man schneller vergessen wird als einem lieb ist.

Ich arbeitete mit hundertern Models aus der ganzen Welt. Sie kamen zu mir um gute Bilder abzuholen. Aber nach 20 Jahren intensiver Arbeit mit Aktfotografie war plötzlich Schluss. Ich ertrug die emotionale Seite der Arbeit immer weniger, denn mein Blick hinter die Kulisse war für mich immer schwieriger zu ertragen. Zu viel Heuchelei, Lüge, Neid, und Denunziation.

Seit 2018 mache ich keine Shootings mehr, nur noch vereinzelte Kunstprojekte mit interessierten Menschen.

Veröffentlicht von pikeysartplace

'Es gibt zwei Arten des Schönen: In der einen liegt Anmut, in der anderen liegt Würde.' Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.) 'Music is my life! Painting is my work! Art-Photography is my passion!' PiKey 'Ambitionen in der Kunstszene, habe ich keine, ich mache Kunst, das reicht!' PiKey 'Ich arbeite viel!' PiKey

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: